Ars Comolitoria®

Philosophie Atelier - Zeit für Lösungen!

Ars Comolitoria®

Wir begleiten Sie bei Ihrer persönlichen Entfaltung!

Ars Comolitoria® - kunstvolles Begleiten auf möllersche Art.

Praxis Ars Comolitoria Akademie Ars Comolitoria


denken

Wenn ich den Ruf in den Morgen nicht annehme, werde ich nicht geboren!

 


beraten

Erst wenn etwas / jemand einen Sprung hat, klingt es!
 
Rose.jpg - 60.88 kb

begleiten

Philosophie ist keine Lehre, sondern Tätigkeit.

Ludwig Wittgenstein

Schmetterling.jpg - 84.07 kb

entfalten

Jeder Mensch hat etwas ihm Eigenes, das zur Entfaltung drängt und entfaltet gehört.

 

„Die Frage nach dem richtigen Leben ist die dringendste und unumgänglichste. Um sie zu beantworten, braucht man Philosophie, das Wissen von den wichtigsten Dingen. Philosophie kann eine Antwort geben, solange sie sich zutraut, die Natur des Menschen zu erkennen. Sobald aber diese Gewissheit verloren geht und die Antworten nicht mehr überzeugen, wird die Suche nach dem Wissen selbst zur wichtigsten Sache von der Welt. Richtig leben heißt dann, zumindest für den Philosophen, sein Leben der Suche nach dem Wissen vom richtigen Leben zu widmen. Konkret heißt das für uns: zurück zur klassischen Philosophie. Die Schule des Lebens wird wieder eröffnet. Wir müssen ganz von vorne anfangen. Und das ist möglich, weil die Tradition so fremd geworden ist, dass sie keine polemischen Affekte mehr provoziert. Leo Strauss hat hier die berühmteste aller philosophischen Metaphern bemüht und zugleich umgeformt: wir sind noch viel tiefer unten als die Höhlenbewohner Platons. Wir müssen uns zum Ursprung der Tradition, auf die Stufe natürlicher Unwissenheit, erheben. (...)

Man wird zum Menschen, indem man nach dem Richtigen fragt. Von den modernen Wissenschaften werden wir hier allerdings keine Antwort bekommen, ja wir müssen mit dem Bescheid rechnen, so zu fragen sei sinnlos. Nun kann man als aufgeklärter Mensch natürlich die wichtigsten Fragen, also die großen, unbeantwortbaren, nicht eliminierbaren Fragen, wissenschaftlich für sinnlos halten – aber nicht lebenspraktisch. Gerade auch die Frage nach dem Sinn des Lebens hat einen guten Sinn, und der steckt in der Frage nach dem richtigen Leben. Wir wollen darauf hinaus, dass diese Frage heute der Platzhalter des richten Lebens selbst ist.“

Norbert Bolz: "Das richtige Leben", München 2014.

  • "...der Mensch ist Freiheitswesen und Philosophische Praxis ist der Ort der Begegnung von Freiheitswesen. Sie eröffnet Freiheitsräume und ermutigt zur Autonomie wie zur Bindung in Freiheit." (aus: Thomas Gutknecht "Auf dem Weg zur Philosophie Philosophischer Praxis").
  • "Der Sinn des Lebens ist weniger eine Aussage als eine Praxis; keine esoterische Wahrheit, sondern eine bestimmte Lebensweise." Terry Eagleton.
  • 1
  • 2